Im Blog Limburg-Mangu schreibe ich über meine Aufenthalte in Kenia, speziell in dem kleinen Ort Mang'u, der sich ca 50km nördlich
von Nairobi befindet.
Mang'u besteht hauptächlich aus einer langen Strasse, auf deren beiden Seiten sich, meist hinter Maisanpflanzungen, die Häuser
der dort lebenden Familien befinden. Weiter gibt es noch an einer Strassenkreuzung einen kleinen Marktflecken mit Obst- und
Gemüseständen, einem Metzger, einem Friseur, einer kleinen Tankstelle, einer Art Baumarkt einem Kiosk und einem Internet Cafe.
Daneben sind hier auch noch einige Schulen angesiedelt.

Achja...eine Kneipe gibts auch noch.

Samstag, 29. März 2014

Macadamia

Wir haben sie wahrscheinlich schon alle im Supermarkt gesehen. Meist als sofort verzehrbaren Kern in einer Dose oder im Plastikbeutel. Auf jeden Fall schmeckt sie gut, diese Macadamia Nuss. Wie aber der Baum aussieht, auf dem sie wächst, wissen die wenigsten.





Der Kern der Macadamia ist von einer sehr harten Schale umgeben. Unsere normalen Nussknacker versagen bei dieser Nuss. Um an den Kern zu kommen muss man schon mit etwas schwererem Gerät arbeiten. Diese harte Schale ist nochmal umgeben von einer dünnen grünen Schale, ähnlich unserer Walnuss.



Platzt diese grüne Schale auf, ist die Nuss reif und kann geerntet werden. Dazu klettert man auf den Baum oder schlägt sie vom Boden aus mit einer Stange herunter.



Die Kinder hier knacken die Nüsse am schnellsten auf einem Stein, der eine kleine Vertiefung hat. Die Nuss wird dort hineingelegt und mit einem zweiten Stein wird die Nuss mit zwei, drei Schlägen geknackt. Natürlich musste ich dieses Verfahren selbst ausprobieren.







Unser Nachbar besitzt einige dieser Bäume und er bekommt vom Händler 50 Ksh pro kg Nüsse. Das entspricht etwa 45 Euro-Cent.